Gastvortrag von Felix Krüttli am Lehrstuhl für die nachhaltige Entwicklung von Stadt und Land von Prof. Mark Michaeli

25/11/2015

Dispositiv und Mutation – Über die Relevanz robuster Typologien für die Ausprägung von funktionierenden Quartieren und flexiblen Stadtstrukturen

Vortrag von Felix Krüttli am 30. November 2015 im Rahmen der Vortragsreihe DRIVE-THROUGH CITY // der münchener norden im rückspiegel.

“Man muss sich die Stadt wie einen Kristall vorstellen, der seine Struktur jedesmal umbildet, wenn ihm mehr von der Substanz, aus der er besteht, zugeführt wird.” (Richard Sennett)

Mit Blick auf die Stadt, ihre Entwicklung und Erscheinung wird uns die Bedeutung von Regeln bewusst, die die gebaute Umwelt prägen und als Grundlage für das Zusammenleben unserer Gesellschaft dienen. Damit bekommen Regeln eine räumliche Dimension und ermöglichen trotz ihrer unzweideutigen Formulierungen eine Freiheit innerhalb eines bestimmten Rahmens.

Wie müssen wir heute diesen Rahmen festlegen, gerade wenn die Zeit der Masterpläne vorbei scheint und dennoch unsere Städte einem permanenten Umformungsprozess unterliegen? Anhand der Betrachtung des Auftretens des Palazzina Typus in Rom und der Entwicklung des  Apartmenthauses in New York kann an zwei sehr verschiedenen Orten der Wechselwirkung von Rahmenbedingungen durch Stadtentwicklung / Gesetzgebung / Bewirtschaftung und die Mutation von Typologien innerhalb dieser Umrisse nachgegangen werden. An beiden Orten sorgt ein stabiles städtebauliches Dispositiv für den Beginn einer Transformation eines Bautypus und Plans, der sich innerhalb von nur wenigen Jahren weiterentwickelt und die Virtuosität der Aneignung aufzeigt, sowie die Konsequenz für die stadträumliche Entwicklung. In beiden Beispielen ist die Ausgangslage nicht durch einen Masterplan, sondern in erster Linie durch Parzellenstrukturen und Strassen vorgegeben. In dieser Einfachheit bieten diese Beispiele vielleicht einen Beitrag, unsere Städte weiterzudenken und in einer produktiven Aneignung Typologien zu testen und aufzugreifen.

Wann
30.11.2015, 13.15h

Wo
Hörsaal 2770
TU München
Arcisstrasse 21
80333 München

Weitere Informationen:

sustainable urbanism TUM

 

 

Merken

Merken

Merken

journal